ver.di-Streik hat Auswirkungen auf Busverkehr und Bäderbetrieb

19.03.2018 –

Die Gewerkschaft ver.di Linker Niederrhein hat für Dienstag, 20. März, alle Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

In Mönchengladbach wird in Folge des Streiks der gesamte Schulbus- und Linienverkehr der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH am 20. März eingestellt. Eltern, deren Kinder im Regelfall mit dem Schulbus fahren, müssen an diesem Tag eine andere Beförderungsmöglichkeit suchen. In Viersen ist auch der gesamte Linienverkehr der NEW mobil und aktiv Viersen GmbH betroffen. Die Schulbusse im sogenannten freigestellten Schülerverkehr in Viersen fahren jedoch am 20. März nach Plan.

 

Auch in den übrigen Bedienungsgebieten der beiden NEW-Verkehrsunternehmen ist streikbedingt mit Einschränkungen zu rechnen. Auswirkungen hat der Streik auch auf den Schwimmbetrieb. So bleiben am 20. März alle Bäder in Mönchengladbach, Viersen und Tönisvorst geschlossen.